Petition gegen Bienen-Gift eingereicht

Samstag, 5. Juli 2008 | Autor: Arnd

Zum „Tag der deutschen Imkerei“ am 5. Juli 2008 

„Wir fordern das Land Baden-Württemberg auf, das für das Bienensterben verantwortliche Insektengift sofort aus der Landwirtschaft zu verbannen. Solche Nervengifte gehören in den fest verschlossenen Giftschrank und nicht auf unsere Äcker“ – mit diesen Worten reichen am heutigen Freitag der NABU-Landesvorsitzende Dr. Andre Baumann, der Landesgeschäftsführer des Deutschen Berufs- und Erwerbs-Imkerbundes Christoph Koch sowie der zweite Vorsitzende des Landesverbandes Badischer Imker Manfred Raff ihre gemeinsame Petition an den Landtag Baden-Württemberg ein. weiter…

Thema: Bienensterben | Beitrag kommentieren

NABU: „Wildbienen sterben einsam, still und leise“

Mittwoch, 14. Mai 2008 | Autor: Arnd

Bienensterben: Schnelle Ursachenanalyse und giftfreie Landwirtschaft nötig

Stuttgart – Der Naturschutzbund NABU fordert, die Aussaat des mit dem Insektengift „Poncho Pro“ gebeizten Mais vorsorglich zu stoppen. Zwar sei die Aussaat in den meisten Gebieten bereits beendet, trotzdem gelte es jetzt, die verbliebenen Flächen zu schützen. Das Gift steht im Verdacht, eine der Ursachen des katastrophalen Bienensterbens am badischen Oberrhein zu sein. „Solange dieser Verdacht nicht vom Tisch ist, halten wir es für unverantwortlich, das giftige Saatgut auszubringen. Hier muss das Vorsorgeprinzip gelten. Erst wenn wir den Nachweis haben, dass Poncho Pro für die Insektenwelt unschädlich ist, darf es weiter verwendet werden“, sagt NABU-Sprecher Hannes Huber auch mit Blick auf die kommenden Jahre. Zudem fordert der NABU das Land auf, die Suche nach den Ursachen mit voller Kraft zu voran zu treiben. weiter…

Thema: Bienensterben | 2 Kommentare