Deutsches Bienenmonitoring - ein Review

Dienstag, 25. Januar 2011 | Autor: Bernhard

Das Deutsche Bienenmonitoring als Projekt zwischen Industrie, Bieneninstituten und Imkerverbänden hat vor kurzem einen Artikel in dem wissenschaftlichen Journal Apidologie herausgegeben.  Literaturverweis:

Genersch E, von der Ohe W, Kaatz H, Schroeder A, Otten C, Büchler R, Berg S, Ritter W, Mühlen W, Gisder S, Meixner M, Liebig G, and Rosenkranz P (2010)

The German bee monitoring project: a long term study to understand periodically high winter losses
of honey bee colonies, Apidologie 41:332-352

Der Artikel kann hier eingesehen werden:

Apidologie, The German bee monitoring project

Schon damals hat der Artikel große Verwunderung hervorgerufen - durch seine Unwissenschaftlichkeit. Bei einem wissenschaftlich geprägten Journal hätte man einen gewissen Anspruch an die Wissenschaftlichkeit einer Veröffentlichung erwartet.

Jetzt ist ein Review durch den NABU und BUND erschienen:
BUND, Review

NABU, Review

Das Review beleuchtet die Wissenschaftlichkeit und die Aussagekraft des Artikels zum Deutschen Bienenmonitoring - sowie des Projektes an sich.

weiter…

Thema: Imkerdemo | 2 Kommentare

Das nahende Disaster - Bucherscheinung

Donnerstag, 16. Dezember 2010 | Autor: Bernhard

Der niederländische Forscher Dr. Tennekes hat bereits in seiner Studie die Wirkweisen der Neonicotinoide beschrieben. Wir berichteten hier:

http://www.imkerdemo.de/2010/07/studie-langzeitigrisiken-unterschatzt/

Jetzt hat der Toxikologe ein Buch herausgebracht: A disaster in the making. (etwa: Das nahende Disaster)

Darin beschreibt er die Ursachen für das Aussterben von Bienen- und Vogelarten - und wie systemische Insektizide wie Neonicotinoide in diesem Zusammenhang stehen.

Aus seiner Sicht ist es notwendig, diese systemischen Insektizide so schnell wie möglich aus dem Verkehr zu nehmen, um die Artenvielfalt zu erhalten und ein Massensterben von Vögeln und Bestäubungsinsekten abzuwenden.  Gerade im Jahr der Artenvielfalt und Biodiversität (im Jahr 2010) sollte diese begründete Forderung Gehör finden bei Behörden und der Politik.
weiter…

Thema: Imkerdemo | Beitrag kommentieren

Unterschriftensammlung der Imker Österreich

Freitag, 15. Oktober 2010 | Autor: Bernhard

Bitte unterstützt die Österreicher bei ihrer Unterschriftensammlung. Danke!

http://unterschriften.imkereizentrum.at

Sehr geehrter Herr Bundesminister Berlakovich!

Durch Beizmittel auf Basis von Neonicotinoiden und Fipronil wurden in den Jahren 2008 bis 2010 nachweislich Bienenvölker getötet oder massiv geschwächt. Die in Österreich für 2010 vorgegeben restriktiven Anwendungsbestimmungen haben offensichtlich nicht gefruchtet, da auch in diesem Jahr nachgewiesenermaßen neuerlich Bienenvölker geschädigt wurden. weiter…

Thema: Imkerdemo | Ein Kommentar

Petition an die Vereinten Nationen: Neonicontinoide stoppen

Mittwoch, 13. Oktober 2010 | Autor: Bernhard

Imker unterzeichnen die Petition des Projektes Operation Bee an die Vereinten Nationen (UN), weltweit die Anwendung der Neonicotinoide zu stoppen.

Hier die Petition online unterzeichnen:
http://www.thepetitionsite.com/1/operationbee/
Informationen über das Projekt:
http://www.operationbee.com/actnow/banpesticides.html

http://www.operationbee.com/crisis/t…esticides.html

Bitte helft, diese Information weiterzugeben und zu unterzeichnen.

Thema: Imkerdemo | Ein Kommentar

Absolutes Verbot von Insektiziden nicht möglich

Freitag, 13. August 2010 | Autor: Bernhard

Artikel in der Allgäu-Rundschau:

Ministerium: «Absolutes Verbot von Insektiziden nicht möglich»
Siehe: http://www.all-in.de/nachrichten/allgaeu/rundschau/Rundschau-Ministerium-Absolutes-Verbot-von-Insektiziden-nicht-moeglich-;art2757,835495

Der Landesverbands Bayerischer Imker (LVBI) in Dietmannsried (Oberallgäu) hat eine Liste mit über 18.500 Unterschriften an den Staatssekretär im Landwirtschaftsministerium, Dr. Gerd Müller, übergeben.

Großes Lob an den LVBI.

Thema: Imkerdemo | Beitrag kommentieren

Neonicotinoide im Honig

Mittwoch, 28. Juli 2010 | Autor: Bernhard

Eine von der Universität Wien im März 2010 veröffentlichte Diplomarbeit mit dem Titel “Development of a Method for the Analysis of Neonicotinoid Insecticide Residues in Honey using LC-MS/MS and Investigations of Neonicotinoid Insecticides in Matrices of Importance in Apiculture” beschäftigt sich mit dem Nachweis von Neonicotinoiden im Honig. Sie enthält Informationen zu den in Deutschland in 2008 gefundenen Rückständen von Neonicotinoiden, die bisher eher nur Fachkreisen bekannt waren. Die Funde in Deutschland:

In May 2008 the CVUA Stuttgart analysed 24 honey samples from Southern Germany with focus
36 on the following neonicotinoid insecticides: acetamiprid, clothianidin, imidacloprid, nitenpyram, thiacloprid and thiamethoxam. In 75 % of the samples, thiacloprid was detected in concentrations ranging from 2 to 110 μg/kg. Traces of thiamethoxam (1 μg/kg) were found in one honey sample while no other neonicotinoids insecticides were detected in the samples (Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart 2008a). In June to August 2008 the CVUA Stuttgart analysed another 67 honey samples for pesticide residues. Only 18 % of them contained pesticide residues. Thiacloprid was found in four honey samples at concentrations of 7 to 45 μg/kg (Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Stuttgart 2008b). Further, the content of clothianidin was analysed in 65 honey samples from areas affected by honeybee colony losses in Southern Germany. In seven samples clothianidin was detected in the range of 1.1 to 2.3 μg/kg.

aus: Diplomarbeit Gina Tanner

75 % der 24 Honigproben aus Süddeutschland enthielten Thiacloprid in Konzentrationen von 2 bis 110 μg/kg. In einer Probe wurde Thiamethoxam gefunden (1 μg/kg).

18% der 67 weiteren Honigproben, wobei in vier Proben Thiacloprid in Konzentrationen von 7 bis 45 μg/kg gefunden wurden.

7 der 65 Honigproben aus dem Gebiet des Bienensterbens 2008 enthielten Clothianidin in Konzentrationen von 1,1 bis 2,3 μg/kg.

weiter…

Thema: Imkerdemo | Beitrag kommentieren

Studie: Langzeitigrisiken unterschätzt

Mittwoch, 28. Juli 2010 | Autor: Bernhard

Die niederländische Studie The significance of the Druckrey–Küpfmüller equation for risk assessment—The toxicity of neonicotinoid insecticides to arthropods is reinforced by exposure time des Toxikologen Henk A. Tennekes steht vor der Veröffentlichung in dem wissenschaftlichen Journal Toxicology. Siehe auch:

Science Direct online

Grob übersetzt bedeutet der Titel der Studie: Die Bedeutung der Druckrey-Küpfmüller-Gleichung für die Risikobewertung - die Toxizität von neonicotinoiden Insektiziden auf Gliederfüßler verstärkt sich mit der Zeit der Exposition.

Grundsätzlich geht es um die Frage, wie die Langzeitwirkung der Neonicotinoide, insbesondere Imidacloprid und Thiacloprid auf Gliederfüßler zu bewerten ist, wozu Insekten und damit auch die Honigbienen gehören. Ein Abstract der Studie findet sich hier:
Niederländische Webseite zum Bienensterben

Einige Ergebnisse aus der Studie werden vorab über die Coordination gegen BAYER-Gefahren (CBGnetwork) bekannt.

weiter…

Thema: Imkerdemo | Ein Kommentar

Die Wissenschaft streitet - die Bienen sterben

Mittwoch, 23. Juni 2010 | Autor: Bernhard

Die untenstehende Veröffentlichung der Wissenschaftler Stefano Maini, Piotr Medrzycki und Claudio Porrini gibt einen guten Überblick, warum die Bienen und andere Bestäuber trotz guter wissenschaftlicher Datenlage weiterhin wegen Pflanzenschutzmitteln sterben müssen.

Die Wissenschaftler üben starke Kritik aus - die jedoch als konstruktiv verstanden werden sollte. Sie appellieren an die Wissenschaftler, genauer und unabhängiger zu arbeiten. Sie appellieren an die Entscheidungsträger in den Behörden, das Vorsichtsprinzip entsprechend der europäischen Maßgabe bei ihren Zulassungsentscheidungen zu berücksichtigen und sie appellieren an Landwirte, Imker und Verbraucher, die Zukunft zumindest mit der Guten Fachlichen Praxis der Integrierten Pflanzenschutz-Maßnahmen zu gestalten, um eine starke Reduzierung des Gebrauches von Pflanzenschutzmitteln zum Schutze der Artenvielfalt und der Bestäubung zu erreichen.

Die originale Studie ist hier einzusehen:

http://www.bulletinofinsectology.org/pdfarticles/vol63-2010-153-160maini.pdf

Weil der Überblick über die aktuelle Situation gut gelungen ist, habe ich die Studie ins Deutsche übersetzt. weiter…

Thema: Imkerdemo | 10 Kommentare

Vergiftungen im Raum Karlsruhe

Samstag, 29. Mai 2010 | Autor: Bernhard

Im Raum Karlsruhe werden Bienen vergiftet - in Verdacht stehen Raps und Maiskulturen.

Für einen Imker sind dies abscheuliche Bilder. Wie lange wollen das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, sowie das Julius-Kühn Institut diese Vergiftungen noch verantworten?

Seite 1 von 1

Thema: Imkerdemo | 2 Kommentare

Bienenvergiftungen im Raum Karlsruhe

Montag, 24. Mai 2010 | Autor: Bernhard

In der Lokalpresse aus dem Raum Karlsruhe wird von auftretenden Vergiftungen gesprochen:


http://www.ka-news.de = Bienensterben in Karlsruhe

http://www.shortnews.de = Bienensterben-in-Karlsruhe-Wahrscheinlich-vergifteten-Pestizide-die-Tiere

SWR Nachrichten

Thema: Imkerdemo | Beitrag kommentieren