Artikel im Journal NATURE: Vogelsterben und Pestizide

Donnerstag, 10. Juli 2014 | Autor: Bernhard

Pestizide nehmen Nahrung weg - Landwirtschaft dezimiert Vogelbestände
http://www.n-tv.de/wissen/Landwirtschaft-dezimiert-Vogelbestaende-article13184431.html

Pestizide gefährden Bestände der Singvögel
http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article129990732/Pestizide-gefaehrden-Bestaende-der-Singvoegel.html

Die Forscher der Radboud-Universität Nimwegen veröffentlichten in einem anerkannten, wissenschaftlichen Journal: NATURE. Die Studie zeigt die Auswirkungen des Wirkstoffes und Neonicotinoids Imidacloprid auf die insektenfressenden Vögel.

Zitat:
Die Forscher fanden heraus, dass bei einer Konzentration des Pestizids Imidacloprid von mehr als 20 Billionstel Gramm pro Liter Oberflächenwasser die Anzahl der Vögel jährlich um 3,5 Prozent zurückging.

Nur etwa fünf Prozent des Wirkstoffs gelangten auf die zu schützende Pflanze.”

Andere Pressestimmen

Zitat:

Unabhängige Wissenschaftler der europäischen Task Force on Systemic Pesticides hätten 800 Studien ausgewertet und gezeigt, dass Neonicotinoide für das Massensterben der Bestäuber die Hauptverantwortung tragen. (Bald publiziert im Journal Environment Science and Pollution Research)
aus: http://www.sueddeutsche.de/wissen/moderne-pestizide-gift-fuer-bienen-und-voegel-1.2038034

Thema: Imkerdemo | Beitrag kommentieren