Spritzmittel halbieren Artenvielfalt

Montag, 15. Februar 2010 | Autor: Bernhard

Der Zusammenhang zwischen Pestizideinsatz und dem Verschwinden der Arten ist eindeutig belegt worden.

So vermeldet der Sender n-tv:

Zitat:

Die in der Landwirtschaft eingesetzten Spritzmittel sind nach einer europaweiten Studie der Hauptgrund für einen massiven Rückgang der Artenvielfalt auf Ackerböden und deren Umgebung. Während auf einem ökologisch bearbeiteten Feld rund 1000 verschiedene Arten vorkämen, seien es auf einem mit Pestiziden behandelten Acker nur noch rund halb so viele, sagte Professor Teja Tscharntke von der Universität Göttingen. Der Agrarökologe hat an der Untersuchung in acht west- und osteuropäischen Ländern teilgenommen.

aus: n-tv.de Spritzmittel halbieren Artenvielfalt

Der wichtigste Schluss:

Wer Artenvielfalt will, muss auf Spritzmittel verzichten

Da das Jahr 2010 das Jahr der Artenvielfalt ist, ist hier die Chance für die Politik etwas handfestes zu bewegen.

Den Honigbienen wird es allemal helfen.

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Imkerdemo

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben