Neue Maiswurzelbohrer wurden eingeschleppt

Freitag, 25. Juli 2008 | Autor: Arnd

Die vor kurzem gefundenen Maiswurzelbohrer auf den Feldern im Ortenaukreis stammen nach Ansicht des Badischen Landwirtschaftliche Hauptverbands (BLHV) wahrscheinlich nicht aus den Larven des Vorjahres. weiter…

Thema: Bienensterben | Beitrag kommentieren

Bienen sterben durch Pestizide

Donnerstag, 24. Juli 2008 | Autor: Arnd

In der Bodenseeregion kam es nach Angaben von Imkern durch den Einsatz von Pestiziden zu Bienensterben. Darauf macht der Grüne Landtagsabgeordnete Siegfried Lehmann, Landkreis Konstanz, in einem Antrag an die Landesregierung aufmerksam. weiter…

Thema: Bienensterben | Beitrag kommentieren

Bauern-Klage abgeschmettert

Mittwoch, 23. Juli 2008 | Autor: Arnd

Anbau von Mais bleibt verboten!

Im Kampf gegen den Maiswurzelbohrer darf das Anbauen rund um den Fundort des gefährlichen Pflanzenschädlings auch über mehrere Jahre hinweg verboten werden. Das hat das Verwaltungsgericht Freiburg entschieden und damit die Klage von 17 Landwirten zurückgewiesen. weiter…

Thema: Bienensterben | Beitrag kommentieren

Maiswurzelbohrer im Elsass entdeckt

Mittwoch, 23. Juli 2008 | Autor: Arnd

Nach dem Fund von Maiswurzelbohrern in Südbaden sind die gefährlichen Pflanzenschädlinge nun auch im Elsass entdeckt worden. Drei erwachsene Exemplare der Insekten, deren Larven die Wurzel der Maispflanzen angreifen, wurden in der Gemeinde Orschwiller im Unterelsass gefangen, bestätigte die Präfektur am Mittwoch in Straßburg. weiter…

Thema: Bienensterben | Beitrag kommentieren

Bienensterben in Baden und Bayern

Mittwoch, 23. Juli 2008 | Autor: Bernhard

Die Spitze des Eisberges

Liebe Leserinnen und Leser,

kaum einen Monat nach den enormen Schäden am Naturhaushalt und an den Honigbienen in Baden und Bayern wird der Wirkstoff Clothianidin zur Verwendung im Raps wieder zugelassen. Laut den Angaben des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) sei die Anwendung des Wirkstoffes im Raps deswegen sicher, weil Bienen und andere “Nichtziel-Insekten“ bei der Ausbringung mit dem Wirkstoff nicht in Berührung kämen. Für mich persönlich war und ist die Wiederzulassung so kurz nach Auftreten der Schäden nicht nachvollziehbar – schließlich wurde durch das Massensterben offenkundig, welche wirklichen Schäden durch die Wirkstoffgruppe der Neonicotinoide am Naturhaushalt und an der Honigbiene entstehen. Das Massensterben ist die Spitze des Eisberges. Die wahren Schäden liegen verborgen unter der Oberfläche und äussern sich in der Schwächung der Insektenwelt und in der Anreicherung im Naturhaushalt. Und damit im Nahrungskreislauf des Menschen, denn was man in den Naturhaushalt ausbringt, landet unweigerlich auf dem Teller des Verbrauchers. 
weiter…

Thema: Imkerdemo | Ein Kommentar

Tod durch Clothianidin

Dienstag, 22. Juli 2008 | Autor: Arnd

Starnberg/Perchting – Das Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen hat es bestätigt: Hans Bräundl aus Perchting hat einen Großteil seiner Honigbienen durch das Pflanzenschutzmittel ,,Poncho” verloren. 
weiter…

Thema: Bienensterben | Beitrag kommentieren

Ergebnisse der CCD workgroup

Dienstag, 22. Juli 2008 | Autor: Bernhard

Liebe Freunde,

ich habe bereits mehrfach die Ergebnisse der CCD workgroup angeführt. Bitte seht euch die Ergebnisse noch einmal genauer an. Siehe: http://www.ento.psu.edu/MAAREC/CCDPpt/WhatPesticidesToDoWithItJune08ABJ.pdf

Neben den Pestiziden aus der Landwirtschaft werden auch die Pestizide als Ursache herangezogen, die die Imker selbst in die Beuten bringen. Die zur Behandlung gegen die Varroa verwendeten Pestizide sind Akarizide. Und wirken daneben häufig insektizid. Genau wie die Pestizide aus der Landwirtschaft reichern sich die vom Imker verwendeten Pestizide im Bienenvolk an und bilden mit den Pestiziden aus der Landwirtschaft ein tödlichen oder subletalen Cocktail.
weiter…

Thema: Bienensterben | Beitrag kommentieren

Presseerklärung des DBIB und der EPBA

Dienstag, 22. Juli 2008 | Autor: Arnd

Chef vom Dienst sofort auf den Tisch!

Presseerklärung des Deutschen Berufs- und Erwerbs-Imker-Bundes (DBIB)
und der European Professional Beekeepers Association (EPBA):

Kein bienengefährliches Gift auf den Acker!

Berufsimker widersprechen der Wiederzulassung von chemischen Nervengiften als Beizmittel für Raps und fordern neue Zulassungsregeln

Der deutsche Berufs- und Erwerbsimkerbund und der Europäische Berufsimkerbund bedauern die Entscheidung des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) vom 25.06.2008, das Ruhen der Zulassungen für bienengefährliche Rapsbehandlungsmittel aufzuheben.
weiter…

Thema: Imkerdemo | Beitrag kommentieren

WDR 5 Lilipuz: Erklär mal!

Dienstag, 22. Juli 2008 | Autor: Arnd

WDR 5 Lilipuz: Erklär mal - Pfanzenschutzmittel tötet Millionen von Bienen
Schön, dass ein Radio den Kleinen erklärt, was für Bienen gefährlich sein kann!
weiter…

Thema: Bienensterben | Beitrag kommentieren

Berichte über die Demo im TV

Freitag, 18. Juli 2008 | Autor: Arnd

ZDF Heute: Bienensterben durch Pestizide (ZDF Mediathek)

Thema: Imkerdemo | Beitrag kommentieren